Daten & Fakten über Fehmarn

Die Ostseeinsel Fehmarn

Die Insel Fehmarn ist die drittgrößte Insel Deutschlands. Die Ostseeinsel liegt  liegt im Kreis Ostholstein einem Teil von Schleswig-Holstein. Der Hauptort und Verwaltungssitz ist Burg auf Fehmarn. Die Insel ist durch Landwirtschaft und Tourismus geprägt. 

 

Die schöne Ostseeinsel Fehmarn ist ca. 185 km² groß, verfügt über eine Küstenlinie von rund 78 km und liegt zwischen der Kieler Bucht und der Mecklenburger Bucht in der Ostsee. Fehmarn ist durch die Fehmarnsundbrücke (auch häufig Kleiderbügel genannt) mit der Halbinsel Wagrien verbunden.

 

Auf Fehmarn befindet sich sowohl der östlichste, wie auch der westlichste Punkt Schleswig-Holsteins. Der östlichste ist Staberhuk und der nördlichste Punkt ist Marienleuchte (nähe Puttgarden). Die höchste Erhebung auf Fehmarn ist der Hinrichsberg (Höhe 27,2 Meter) und der zweit höchste Berg ist der Wulfener Berg (Höhe 26,5 Meter). Die größte Stadt mit ca. 6.000 Einwohnern ist Burg, weitere 8.000 Menschen leben in den anderen 42 kleinen Orten auf der Insel. 

 

Insel die zu Fehmarn gehören:

  • Warder (etwa zehn Hektar) in der Orther Reede
  • Kohlhoffinsel (etwa vier Hektar) im Burger Binnensee

Auch zu Fehmarn gehören mehrere kleinere Binnenseeinseln in der nördlichen Seeniederung und bei Wallnau (Wasservogelreservat/Naturschutzgebiet). 

 

Die Ostseeinsel Fehmarn ist nach der Hansestadt Lübeck flächenmäßig die zweitgrößte Stadt Schleswig-Holsteins.

 

Daten Fehmarn

Bundesland: Schleswig-Holstein

Kreis: Ostholstein

Höhe: 10 m ü. NHN

Fläche: 185,48 km²

Höchstlänge: 21,8 km

Einwohner: ca. 13.000

Bevölkerungsdichte: 68 Einwohner je km2

Postleitzahl: 23769

Vorwahlen: 04371, 04372

Kfz-Kennzeichen: OH

Gemeindeschlüssel: 01 0 55 046

Adresse der Stadtverwaltung: Am Markt 1, 23769 Fehmarn

Webpräsenz: www.stadtfehmarn.de

Bürgermeister: Jörg Weber (SPD)